LIEBE ist die am höchsten schwingende, stärkste KRAFT des Universums, sie birgt in sich unbegrenzte MACHT:

LIEBE ist MACHT, die niemals missbraucht werden kann,

weil sie Missbrauch nicht kennt, nur LIEBT,

und Niemandem schaden würde.

Sie kennt keine Angst,

keinen Zweifel.

Sie kennt die Angst und auch die kleinen Ängste nicht. Sie hält nicht fest, sondern nimmt BEDINGUNGSLOS an und lässt gleichzeitig BEDINGUNGSLOS los.

Die Lieblosigkeit und Missachtung der Göttlichen Gebote sind DIE URSACHE dessen ,was auf diesem Planeten geschieht und deren Veröffentlichungen uns auf diesem Blog immer wieder vor Augen geführt werden.

Dienstag, 21. November 2017

Nichts neues im parasitären hoch-kriminellen Psychopathen Pool : Lügen-Betrügen- Stehlen sind Grundvoraussetzungen für eine Politische Laufbahn : Vom Amtseid angefangen Rettung der ganzen Welt bis hin zur Bankenmafia sowie Börsen Fetischisten - Hütchenspieler jeglicher Kategorien....

EU: Griechenland-Rettung – Merkel und Schäuble belogen das eigene Volk

von aikos2309
Der frühere griechische Finanzminister Varoufakis wirft Merkel und Schäuble vor, das deutsche Volk bei den Milliardenkrediten nach Athen belogen zu haben. Es ging nicht darum, etwas in Griechenland zu retten, sondern nur um deutsche und französische Großbanken.
Schon länger erklärte Griechenlands Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis wiederholt, dass es bei den Milliardenkredite für Griechenland nicht um die Rettung der Griechen ging, sondern die der großen europäischen Banken.
Jetzt sagt der Politiker in der ARD-Sendung »Titel, Thesen, Temperamente« ("ttt") sogar, dass Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble sich dem mehr als bewusst gewesen wären und das eigene Volk belogen hätten.
»Als der große Zusammenbruch des Finanzsektors stattfand, entdeckte die deutsche Regierung bald zu ihrem Entsetzen, dass die Deutsche Bank und alle anderen deutschen Banken 'kaputt' waren«, sagte Varoufakis.
Daher habe in nur 24 Stunden die Bundesrepublik den Banken 500 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt, um sie zu retten. Den Milliardenkrediten habe sie zugestimmt, nachdem ihr Stab ihr erklärt habe, dass die Geldautomaten sonst kein Geld mehr ausspucken würden.
Varoufakis fügt an: »Und dann wurde ihr ein paar Monate später gesagt, sie brauche noch ein paar hundert Milliarden mehr, weil der griechische Staat bankrott ginge. Dieselben Banken würden wieder Konkurs gehen, wenn der griechische Zahlungsausfall nicht abgewendet werden würde.«
Daher folgte ein zweites Rettungspaket für deutsche und französische Banken, »getarnt als ein Akt der Solidarität mit Griechenland.«
Der griechische Ex-Finanzminister betont, Merkel und Schäuble hätten öffentlich zugeben müssen, dass die Finanzhilfen für Griechenland vielmehr Finanzhilfen für die europäischen Großbanken gewesen seien.
Das dies nicht geschehen sei, sagt er zynisch, hätten beide zumindest ihre Lüge zugeben müssen. Varoufakis stellt fest, wer einmal ein Verbrechen gegen die Logik begehe, der begehe auch ein zweites oder drittes, um die erste Lüge zu vertuschen.
Kritik hat Varoufakis auch gegenüber der Regierung Griechenlands übrig:
»Ich werfe unserer Regierung vor, dass sie es unterschrieben hat. Wären wir standhafter gewesen, hätten wir den deutschen Bürgern in die Augen gesehen und gesagt: 'Sie zwingen uns, mehr von eurem Geld zu nehmen, um vorzutäuschen, dass wir nicht bankrott sind. (...) Wir werden das nicht tun. Helft uns!'«
Sein Buch: "Die ganze Geschichte: Meine Auseinandersetzung mit Europas Establishment"
Als griechischer Finanzminister löste Varoufakis eine der spektakulärsten und kontroversesten Auseinandersetzungen der jüngsten politischen Geschichte aus, als er versuchte, die Beziehung seines Landes mit der EU neu zu verhandeln.
Trotz der massenhaften Unterstützung seitens der griechischen Bevölkerung und der bestechend einfachen Logik seiner Argumente dass die gigantischen Kredite und die damit verbundene Sparpolitik, die seinem bankrotten Land aufgezwungen wurden, eine zerstörerische Wirkung haben hatte Varoufakis nur in einem Erfolg: Europas politisches und mediales Establishment in Rage zu versetzen.
Aber die wahre Geschichte der damaligen Geschehnisse ist beinahe unbekannt, weil so vieles in der EU hinter verschlossenen Türen stattfindet.
In diesem couragierten Bericht deckt Varoufakis alles auf und erzählt die ganze Geschichte von waghalsiger Politik, von Heuchelei, Betrug und Verrat, die das Establishment in den Grundfesten erschüttern wird.
 Krieg, Terror, Weltherrschaft Band 2 
Zwei Seiten des Apparats
Gleichzeitig bildet Varoufakis’ Darstellung der Krise, die Griechenland von 2010 bis heute so gezeichnet hat, eine Kategorie für sich: Es ist ein Insiderbericht aus der Spitzenpolitik – erzählt von einem Außenseiter. Als solcher hat Varoufakis einst angefangen, er gehörte weder der politischen Elite noch der extremen Linken in Griechenland an.
Zwar wechselte er dann auf die Innenseite des politischen Apparats, kehrte diesem aber nach kurzer Zeit wieder den Rücken, nachdem sein ehemaliger Verbündeter, der griechische Premierminister Alexis Tsipras, ihn im Juli 2015 feuerte.
Diese einzigartige Position beleuchtet Varoufakis in seinem Buch mit einer vielsagenden Anekdote: Bei einem Treffen mit dem ehemaligen US-Finanzminister Larry Summers in Washington fragte dieser ihn: „Willst du drinnen sein oder draußen?“
Der US-Polit-Profi warnte den Griechen: „Outsider ziehen die Freiheit vor, ihre Version der Wahrheit offen aussprechen zu können. Der Preis dafür ist, dass sie von den Insidern, die die wichtigen Entscheidungen treffen, ignoriert werden.“
Allerdings: Auch gewählte Politiker haben vergleichsweise wenig Macht. Die wirkliche Macht liegt in den Händen der Wall Street, bei Netzwerken aus Hedgefonds, Milliardären und Medieninhabern. Die Kunst der Politik besteht darin, dies als Tatsache des Lebens anzuerkennen und zu vermitteln und dabei zu erreichen, was möglich ist, ohne das System ernsthaft zu stören. So lautet das herkömmliche Angebot.
Varoufakis lehnt dieses nicht nur ab – indem er es nun so offen beschreibt, kämpft er auch gegen die Dummheit so mancher linker Fantasie, das System des Neoliberalismus werde sich unserem Verlangen nach sozialer Gerechtigkeit schon noch irgendwie beugen.
Tatsächlich liefert Varoufakis einen akkuraten Bericht über die heutigen Mechanismen und Ausprägungen von Macht. Mit der Erschöpfung, die aus Nächten in seelenlosen Hotels und brutal beleuchteten Konferenzräumen resultiert, erklärt er detailgenau den Aufbau heutiger Netzwerke.
Zum Beispiel so: Aris erhält ein Darlehen von Zorbas Bank. Zorba schreibt das Darlehen ab, sein Bauunternehmen erhält aber einen Auftrag von Aris’ Ministerium. Aris’ Sohn kriegt einen Job bei Zorbas Fernsehsender, der aus irgendwelchen Gründen immer pleite ist und nie Steuern zahlen kann – und so weiter. „Ausschluss und Intransparenz“ seien die Schlüssel, schreibt Varoufakis. Mit vertraulichen Informationen werde Tauschhandel betrieben: „Die Verschwörer konspirieren de facto, ohne bewusst Verschwörer zu sein.“
Saftige Enthüllungen
Nicht nur solche Geschichten erzählt Varoufakis, er serviert auch die eine oder andere saftige Enthüllung. Die Erste lautet, dass Griechenland im Jahr 2010, zur Zeit des sogenannten EU-Rettungspakets, nicht nur bankrott war und mit dem Bail-Out die französischen und deutschen Banken gerettet werden sollten, sondern dass Angela Merkel und Nicolas Sarkozy dies auch ganz genau wussten.
Dieser Vorwurf ist nicht neu, linke Aktivisten und rechte Ökonomen haben ihn seither immer wieder angebracht. Varoufakis untermauert den Vorwurf jetzt mit vielen Zitaten – von denen einige aus Unterhaltungen und Telefonaten stammen, die er ohne Wissen der anderen Teilnehmer mitgeschnitten hat.
Auch heute, zwei Jahre nach der letzten Wahl in Griechenland, ist dies von mehr als akademischen Interesse. Griechenland leidet weiterhin unter Schulden in Milliardenhöhe, die das Land nicht begleichen kann. Es sind deutsche und französische Steuerzahler, die die sogenannten Rettungsmaßnahmen bezahlen werden müssen, wenn die griechischen Schulden irgendwann notgedrungen abgeschrieben werden.
Die zweite Enthüllung ist, dass enge Familienmitglieder von Varoufakis bedroht wurden, als er, zur Zeit, da die Massen die Straßen und Plätze beherrschten, begann, sich auf die Seite der Bail-Out-Kritiker zu stellen. In jenen Tagen erhielt er Drohungen, meist wurden sie durch anonyme Anrufe übermittelt. Daraufhin verließ er Griechenland und ging in die USA.
Nach seiner Rückkehr wurde er zum aktiven Unterstützer der linken Syriza. Er wurde gebeten, vor der Menge zu sprechen, die von Mai bis Juni 2011 den Syntagma-Platz besetzte, seine Erinnerung daran liest sich so: „Das letzte Mal, dass ich bei einer Demonstration eine Rede gehalten habe, war in Nottinghamshire, bei einer Streikpostenkette beim Bergarbeiterstreik 1984.“
Varoufakis war also drauf und dran, sich einem Stab linker Polit-Funktionäre unter Führung von Tsipras und dessen Stabschef Nikos Pappas anzuschließen, um für das Ende des Neoliberalismus zu kämpfen. Doch er hatte kaum Erfahrungen mit der organisierten griechischen Linken – einem Lager, in dem viele ausgerechnet in ihm, Varoufakis, einen Neoliberalen sahen. Denn seine akademische Leistung bestand vor allem in der Übertragung der Spieltheorie auf die Ökonomie.
Er machte deutlich: Der Feind musste glauben, dass Syriza den Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen wollte und bereit war, sich vom Euro loszusagen. So sollten die EU-Mächte überzeugt werden, fällig werdende Kredite zu verlängern und den Kollaps des griechischen Bankensystems zu verhindern.
Die Vereinigten Staaten von Europa  Vereinigte Staaten von Europa
Dieser Plan ging zunächst auf – auch wenn Syriza im Februar 2015 einen Rückzieher machen musste, sowohl rhetorisch als auch bei den innenpolitischen Plänen, soziale Einschnitte ließen sich nicht vermeiden. Wenige Monate später, im Juli, scheiterte die Taktik dann. Die Kampagne für ein Referendum über die Verhandlungen mit den Gläubigern war hoch emotional – und schließlich entschied sich Tsipras für einen Kompromiss, statt einen griechischen Bürgerkrieg zu riskieren. Ich habe Varoufakis in der Nacht des Referendums interviewt.
Damals wirkte er verblüfft über den Ausgang. Und er schien sicher, dass Tsipras damit die Munition erhalten hatte, um der sogenannten Troika der Kreditgeber entgegenzutreten. Inzwischen ist indes klar geworden, dass beide Männer sich verkalkuliert haben. Varoufakis ging davon aus, dass Deutschland nicht versuchen würde, Griechenland aus dem Euro zu zwingen.
Doch dann geschah genau das: Zwei Wochen nach den Bankenschließungen und dem Zusammenbruch der Wirtschaft ging es um alles oder nichts.
Anzeige
Literatur:
Quellen: PublicDomain/freiewelt.net/freitag.de am 21.11.2017
Weitere Artikel:

Das gleiche ist hier in Deutschland auch zu beobachten,dieses mal sind es nicht die bösen "Nazis" ...

Gatestone Institute

Frankreich: Muslime rein, Juden raus

von Giulio Meotti  •  21. November 2017
  • Die Vorstädte sind zu einem der sichtbarsten Zeichen der Islamisierung Frankreichs geworden. Der Antisemitismus verschlingt die Französische Republik.
  • Während jüdische Symbole aus Frankreich verschwinden, vermehren sich islamische Symbole, von Burkinis an den Stränden bis hin zum Schleier am Arbeitsplatz. Juden, die nicht aus Frankreich geflohen sind, versuchen "unsichtbar"zu werden.
  • Frankreichs Vorstädte werden rasant zu Apartheidgesellschaften. Der Judenhass ist das Tor zu "La France soumise" geworden - der Unterwerfung Frankreichs.
Bild: Französische Soldaten bewachen eine jüdische Schule in Paris. (Foto von Jeff J. Mitchell/Getty Images)
Vororte ("banlieues") - weit weg von den wohlhabenden Boulevards und Bistros von Paris - bilden das "andere Frankreich". Sie sind das "periphere Frankreich" ("La France Périphérique"), wie es der Geograph Christophe Guilluy in einem wichtigen Buch nennt. Sie sind es, wo das Zusammenleben zwischen den Gemeinschaften wirklich erprobt wurde.
In den letzten 20 Jahren sind diese französischen Vorstädte nicht nur zu "Konzentrationen von Armut und sozialer Isolation" geworden, sondern sind auch von einigen der am dichtesten besiedelten jüdischen Gebiete Frankreichs zu "verlorenen Gebieten der Republik" geworden, so der große Historiker Georges Bensoussan in seinem Buch "Les territoires perdus de la République".
Diese Vorstädte sind zu einem der sichtbarsten Zeichen der Islamisierung Frankreichs geworden.

Montag, 20. November 2017

USA: Krieg gegen Russland – schon bald könnte es kein Morgen mehr geben


von aikos2309
Der bekannte US-Publizist Dr. Paul Craig Roberts warnt die US-Regierung erneut vor einem
Krieg mit Russland, weil der die Menschheit auslöschen würde.
Bevor die Idioten in Washington das Ende der Menschheit riskieren, sollten sie zur Kenntnis nehmen, dass die Streitkräfte der USA hinter denen Russlands nur noch die zweite Geige spielen.
So sind zum Beispiel die Flugzeugträger der U.S. Navy durch die neu entwickelte, mit achtfacher Schallgeschwindigkeit fliegende, äußerst manövrierfähige russische Antischiffsrakete des Typs Zircon wertlos geworden.
Wegen der erhöhten Geschwindigkeit und der Verbesserung der Flugbahn der russischen Interkontinentalrakete Sarmat ist sie von der US-Raketenabwehr nicht mehr aufzuhalten. Eine einzige Sarmat reicht aus, um Großbritannien, Frankreich, Deutschland oder Texas zu zerstören.
Mit einem Dutzend dieser Raketen können die gesamten USA ausgelöscht werden. Warum wissen wir nichts darüber? Auch der extrem teure US-Kampfjet F-35 kann nichts gegen die russischen Kampfjets ausrichten. Die US-Panzer könnten die russischen Panzer nicht aufhalten.
Was die Kampfbereitschaft, den Ausbildungsstand und die Motivation angeht, sind die russischen Streitkräfte den US-Streitkräften, die in 16 sinnlosen und frustrierenden Kriegsjahren, die nichts einbrachten, verschlissen wurden, haushoch überlegen.
Wenn die USA in einem provozierten Krieg mit einer militärisch stärkeren Macht untergehen, sind daran Hillary Clinton, das DNC, der ehemalige CIA-Direktor John Brennan, der militärisch-sicherheitstechnische Komplex, die sich prostituierenden US-Medien und die sich liberal und progressiv gebenden Linken der USA schuld, die sich – völlig verdummt durch die "Identity Politics" – mit den neokonservativen Kriegstreibern gegen den Präsidenten Trump verbündet und ihn davon abgebracht haben, die Beziehungen zu Russland zu verbessern.
Wenn die USA ihre Beziehungen zu Russland nicht normalisieren, hängt der atomare Weltuntergang wie ein Damoklesschwert über uns allen. Finden Sie es nicht auch empörend, verstörend, unverzeihlich, unerklärlich, äußerst leichtfertig und unverantwortlich, dass die Demokratische Partei, die Print- und elektronischen Medien, der militärisch-sicherheitstechnische Komplex, der uns eigentlich beschützen soll, und die angebliche liberale und progressive Linke Hand in Hand die Auslöschung der Menschheit vorbereiten?
Warum sind so viele gegen die Normalisierung der Beziehungen zu einer Atommacht? Warum machen sogar die Grünen bei der Propaganda-Kampagne gegen Trump mit? Können sie sich die Folgen eines Atomkrieges nicht vorstellen? (Putin & Trump: Ein Treffen, das keins war – und seine brisanten Folgen (Videos))
Der Weg in die Weltdiktatur  Eiszeit
Ist es nicht verrückt, einen Präsidenten ablösen zu wollen, der die Beziehungen zu Russland verbessern wollte? Warum wird in der US-Bevölkerung nicht darüber diskutiert?
Die führenden Politiker, die Medien und die Intellektuellen der USA haben völlig versagt. Deshalb muss die übrige Welt Mittel und Wege finden, Washington unter Quarantäne zu stellen, um die Auslöschung des Lebens auf der Erde zu verhindern.
Der Autor Paul Craig Roberts (3. April 1939) ist ein US-amerikanischer Ökonom und Publizist. Er war stellvertretender Finanzminister während der Regierung Reagan und ist als Mitbegründer des wirtschaftspolitischen Programms der Regierung Reagans („Reaganomics“) bekannt. Er war Mitherausgeber und Kolumnist des Wall Street Journal, Kolumnist von Business Week und des Scripps Howard News Service. Er wurde bei 30 Anlässen über Themen der Wirtschaftspolitik im Kongress um seine Expertise gebeten.
Anzeige
Literatur:
Quellen: PublicDomain/luftpost-kl.de am 20.11.2017

Aktuelles aus dem globalen Irrenhaus...mit Ausnahme des neuen Footblog der echt weiter zu empfehlen ist ...

ISS-XUND! ... der neue Foodblog

Mein neuer Blog ISS-XUND! ist dieses Wochenende online gegangen. Inhaltlich dreht sich alles um hochwertigen, kulinarischen Genuss. Reiseberichte mit Schwerpunkt Kulinarik, Gesunde Ernährung, Rezepte zum Nachkochen, Fachwissen gibt es ebenso wie gute Tipps von Qualitätsprodukten. (weiter auf iss-xund.eu)

Wann platzt die "Tesla-Blase"?

Elon Musk und sein Unternehmen Tesla ist wohl sehr überschätzt. Musk tanzt, auf österreichische ausgedrückt, mit seinem "Hintern auf zu vielen Kirtagen". Nicht nur eine Sache zu vollenden, packt er zu viele gleichzeitig an: Elektroautos, ElektroLKWs, Stromakkumulatoren, Raketen bzw. Alltransporter und Hyperloop ... alles ehrbare und vor allem visionäre Projekte. (weiter auf schnittpunkt2012.blogspot.co.at)



Tesla stellt E-Lastwagen und neuen Roadster vor (futurezone.at)

US-Supermärkte sind scharf auf Teslas Elektro-Lkw (kurier.at)

Mit Vollgas in die Vergangenheit - Elon Musk gilt mit seinen Tesla-Elektroautos als Pionier, der schon mal vorfährt ins automobile Morgen. Dafür wird er gefeiert. Dabei sind seine Autos bislang alles andere als zukunftsweisend. (spiegel.de)

Tesla Model 3: "Die Verarbeitung ist ziemlich schlecht" (futurezone.at)

Teures Model 3: Tesla schreibt Rekord-Quartalsverlust
 - Tesla will weniger Model S und Model X fertigen, um die Produktionsziele beim Model 3 zu schaffen. Tesla-CEO Elon Musk kritisierte zudem die Medien scharf. (futurezone.at)



Ein linker Irrtum - Über die Irrtümer der Linken könnte man stapelweise Aufsätze verfassen und ganze Bücherschränke damit füllen. (journalistenwatch.com)

Vorsicht Enteignung: Werden Zwangsabgaben auf Immobilien bereits heimlich vorbereitet? (pravda-tv.com)

Trotz sprudelnder Steuereinnahmen: Verschuldung der Großstädte steigt auf neues Rekordhoch - Im Vergleich zu 2015 erhöhten sich die Schulden der deutschen Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern um 1,1 Prozent oder fast eine Milliarde Euro auf 82,4 Milliarden Euro - und das obwohl die Steuereinnahmen sprudeln. (epochtimes.de)

1,2 Mio. ohne Wohnung: Obdachlosigkeit explodiert 2018 - Zu wenig, zu teuer, zu große Nachfrage. In Deutschland sind im vergangenen Jahr rund 860.000 Menschen ohne Wohnung gewesen. Bis 2018 soll sich diese Zahl auf 1,2 Mio. Obdachlose erhöhen. (mmnews.de)

Neues Hartz 4 Urteil: So werden Deutsche in die Obdachlosigkeit getrieben - Der Staat braucht dringend Wohnraum für Flüchtlinge sein neues Volk, doch Wohnraum, vor allem bezahlbarer, ist knapp. Das wird oft sozial schwachen, Hartz 4 oder Grundsicherungsabhängigen und Armutsrentnern zum Verhängnis, wenn deren Vermieter plötzlich angeblichen Eigenbedarf anmelden, um sich das fürstliche, staatliche Sponsoring einzuverleiben, sollten sie an Flüchtlinge vermieten oder Jobcenter und Sozialamt die Miete nicht weiter im vollen Umfang übernehmen, falls sie die Wohnung als „nicht angemessen“ für Einzelpersonen einstufen. (krisenfrei.de)

Bundeswehr kämpft mit kaputten Panzern - Die Bundeswehr sieht sich einem Bericht zufolge mit ausgeprägten Ersatzteil-Engpässen konfrontiert. Von 244 Kampfpanzern seien derzeit nur noch 95 einsatzbereit. (n-tv.de)

Italien wird erst erpressen und dann austreten (think-beyondtheobvious.com)

Frankreich: Eine sich zersetzende Zivilisation (gatestoneinstitute.org)

Auch Griechenland rückt nach rechts (geolitico.de)

Rettung der Banken kostet Griechenland dutzende Milliarden Euro - Einem vernichtenden Bericht des EuRH zufolge erlitt Griechenlands Fiskus aus der Rekapitalsierung der griechischen Banken bisher einen Schaden von 36,4 Milliarden Euro. (griechenland-blog.gr)

Pulverfass Nahost: Der Endkampf des Petro-Dollars (antikrieg.com)

Amerika wieder großartig machen: Trumps “große Stellungnahme“ - Präsident Trumps angekündigte “große Stellungnahme“ im Anschluss an seine Asienreise erwies sich durchaus nicht ganz unerwartet in weiten Teilen als ein großer Haufen heißer Luft, auch wenn es die eine oder andere Aussage gab, welche ein Stück weit aufhorchen lässt. (n8waechter.info)

Die arbeitenden Obdachlosen der USA - Am Rand des Technologie-Mekkas der Welt in Kalifornien, in Silicon Valley, die Heimat der reichsten Personen und Firmen, gibt es eine steigende Zahl an "arbeitenden Obdachlosen", die nicht den amerikanischen Traum erleben sondern dessen Albtraum. (alles-schallundrauch.blogspot.com)

US-Auslandsverschuldung steigt auf neues Rekordhoch - Die Vereinigten Staaten waren Ende September mit mehr als 6,32 Billionen US-Dollar über Staatsanleihen bei ausländischen Investoren verschuldet. Größter Gläubiger der USA bleibt aber die Fed. (goldreporter.de)

Deir ez-Zor: Syrische Armee nimmt IS Lager mit US-Waffen ab - Die syrischen Truppen haben nach der Rückeroberung der Stadt Deir ez-Zor von den Kräften der Terrormiliz „Islamischer Staat“ Lager mit großen Mengen von letalen Waffen entdeckt. (sputniknews.com)

Islamist reist unbemerkt mit Fußfessel in die Türkei – Ortung im Ausland nicht erlaubt, Signal abgestellt (epochtimes.de)

Sprengstoffattacken mit ferngesteuerten Autos: So sehen die Terrorpläne deutscher IS-Kämpfer aus (focus.de)

Flüchtlingsunterkünfte: Grüne fordern Beschlagnahme von Privathäusern - Eine Meldung aus dem November 2015, der man gedenken muß, hat sie doch gewissermassen zeitlos Gültigkeit insofern, als daß sich bei den gegenwärtigen Sondierungsgespräche zu Fragen des Familiennachzugs zeigt, wie wenig sich am grünen Mindset seither geändert hat. Wohnraum würde auf jeden Fall knapp werden. (journalistenwatch.com)

Italiens Apokalypse (journalistenwatch.com)

Journalistin kritisiert: „Medien verkaufen Bürger für blöd und lügen ihnen mitten ins Gesicht!“ (unzensuriert.at)

“Drittes Geschlecht”: Was, bitteschön, ist Intersexualität? (staatsstreich.at)

Familien-Katastrophenplan (prepper-profi.de)

Samstag, 18. November 2017

Aktuelles aus dem parasitären hoch-kriminellen Psychopathen Pool .....

Steuern, Steuern sparen, Steueroasen ...

Über das Thema Steuern, Steuerhinterziehung und Steuerberatung sind viele, viele Bücher geschrieben worden. Im Moment ist Steuerbetrug bzw. -hinterziehung ein heisses Thema in den Medien, aber auch Steuersparen durch cleveres (teilweise auch halblegales) Anlegen und Investieren. (weiter auf schnittpunkt2012.blogspot.co.at)




Studie: Kommt die Zinswende, dann kommt sie schnell (think-beyondtheobvious.com)

EU, Jamaika: Neuer Steuer-Terror - Nie zuvor hat der Staat mehr von seinen Untertanen abgepresst. Doch genug ist nicht genug. Jamaika will jetzt einen höheren Spitzensteuersatz und die EU will eine eigene Steuer - während Großkonzerne im Steuer-Bordell Luxemburg Billionen sparen, Dank dem „System Juncker“. (mmnews.de)

Spanien: Dieses aufwühlende Video wird überall gelöscht: staatliche Polizei-Prügel-Orgien! So ergeht es Ihnen, wenn Sie gegen die Regierung aufbegehren! (guidograndt.de)

Wacht der schlafende Riese auf? Wenn der Name "Russland" fällt, laufen Unternehmer, Investoren und normale Stimmbürger rasch in Deckung - zumindest gedanklich. Neben Trump ist Putin und sein Umkreis die Quelle allen Übels. (goldseiten.de)

Die Lizenz zur Fortpflanzung - Kairo sieht in der hohen Geburtenrate die größte Gefahr für das schon jetzt mit knapp 100 Millionen Menschen bevölkerungsreichste arabische Land. Politiker fordern Strafen für kinderreiche Familien. Aber es gibt auch einen anderen Ansatz. (welt.de)

Libanesischer Präsident: Premierminister von Saudi-Arabien entführt (antikrieg.com)

Zehn Wahlversprechen von Trump in der Zwischenbilanz - Den meisten Prognosen zum Trotz gewann Donald J. Trump am 8. November 2016 die Präsidentenwahl. Vorab hatte er grosse Versprechungen gemacht, was er bei seinem Einzug ins Weisse Haus alles ändern werde. Welche hat er ein Jahr später eingelöst? (nzz.ch)

"America first" gilt nicht für Trumps Luxusanwesen - Es war ein zentrales Wahlversprechen von Donald Trump, Jobs für amerikanische Arbeiter zu schaffen. In seinem Mar-a-Lago nimmt er es nicht so genau. (kurier.at)

Uran-Deal: US-Justizministerium ordnet Untersuchung zu Clinton-Stiftung an - Die kanadische Firma Uranium One war 2013 mit Billigung von Trumps Vorgänger Barack Obama an den russischen Staatskonzern Rosatom verkauft worden, so dass Rosatom Kontrolle über ein Fünftel der US-Uranbestände erhielt. (epochtimes.de)

Urlaub in Syrien: Blogger hat es gewagt und packt jetzt aus (votum1.de)

Erdogan bestätigt: „Es gibt keinen moderaten Islam!“ - Erneut hat der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan die Idee eines „moderaten Islam“ zurückgewiesen. (journalistenwatch.com)

Kein Wohnraum für Studenten, aber leere brandneue Flüchtlingsheime (dieunbestechlichen.com)

Irrsinn hoch Drei (krisenfrei.de)

Boeing 757 gehackt – Piloten haben nichts bemerkt (n8waechter.info)

Wegen mehr CO2: Bäume wachsen weltweit besser - Da wachsen die Bäume in den Himmel: Wegen der steigenden Kohlendioxidkonzentrationen werden Bäume in kürzerer Zeit groß. (epochtimes.de)

Sie können diese Krise meistern ... Beginnen Sie noch heute! (krisenrat.info)

Kurkuma schockt die Pharmaindustrie (pravda-tv.com)